Archiv für den Monat Februar 2015

Leben

Standard

Jeder von uns bekommt jeden Morgen auf´s Neue die eigene persönliche Ausgabe des Lebens und kann selber bestimmen wer Mitwirken darf. In der Kindheit ist es noch etwas anderes, man wird angeleitet und vorbereitet auf das Leben. Im besten Fall sind es die Eltern, die einem bei verschiedenen Erfahrungen zur Seite stehen, Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen, Selbständigkeit und Verantwortung lehren.

Die weisen Worte „Es gibt immer drei Seiten einer Geschichte: Deine, meine und die Wahrheit.*“ liegen mir derzeit oft auf der Zunge. Wenn Dritte einem was erzählen was sie über einen gehört haben, kocht schnell Wut in einem hoch, denn man bekommt das Gefühl dass die Hälfte davon erlogen ist. Doch das muss gar nicht der Fall sein. Jeder Mensch nimmt eine Situation anders wahr, und so entstehen immer andere Geschichten.

Deshalb zögere ich  nicht mehr: ich lerne Grenzen zu setzen. Ich baue meine eigene Schutzzone. Da mir meine Gesundheit und vor allem meine Ausgeglichenheit wichtig sind, hole ich mir nun immer wieder den weisen Satz (*)hervor. Es ist MEIN Leben. Und ich bin wie ich bin (ja, herrje. Alles andere als perfekt). Mein bisheriges Leben (auch meine Fehler) hat mich zu der jetzigen Sabine gemacht. Meine Gefühle, meine Gedanken, meine Erfahrungen, meine Fantasien und vor allem mein Glück teile ich gerne mit den Menschen, die ich liebe. Menschen, die von Außen auf mein Leben schauen, denken und urteilen vielleicht ganz anders, aber hey: das ist okay. Und gerade deshalb, liebes Leben, schreibe ich Dir lächelnd und voller Dankbarkeit diese Zeilen.

♥ Let life make you better, not bitter. ♥