Archiv für den Monat Februar 2013

Unter-, Ober- und Mittelschied

Standard

Unterschied.

Was für ein Wort!

Das „Unter“ ist meines Erachtens schon was negatives. Das „schied“ genauso. Trotzdem gibt es dieses Wort. Und es wird auch von mir oft genutzt. Bei meinen beiden Töchtern. Die 2 sind nämlich „unterschiedlich“. Die eine Tochter hat ein kleines Extra. Dieses Extra unterscheidet sie aber keineswegs in der Liebe. Nein. Es unterscheidet, dass ich Maja extrem Fühlen, Kennenlernen und Erleben darf. In ihrer eigenen Welt.

Extrem in der Trauer. Zum Beispiel nach einer neuen Diagnose, die extreme Ängste bei mir hervorruft. Diese Ängste werden zwar mit der Zeit schwächer. Aber sie bleiben.

Extrem auch in der Freude. Ein klitzekleiner Entwicklungsschritt und mein Herz hüpft vor Freude. Mit jedem Lächeln von ihr geht die Sonne auf. Jedes kleine Lied das sie singt klingt wie ein Konzert in meinen Ohren. Jeden Sprung von ihr nach vorne nehme ich jubelnd wahr.

Vor allem aber hat Maja aus mir einen Geduldsmenschen gemacht. Geduld im Übermaß ist für mich alltäglich geworden. Und nichts ist mehr selbstverständlich.

Maja hat mir beigebracht zu akzeptieren. Zu LIEBEN. Sie und ihre eigene kleine Welt. Eine Welt in der es mehr gibt als Leistung, Stolz und Macht.

Und genau DAS ist es. Die LIEBE zu beiden Kindern ist gleich. Kein Unterschied. Kein Oberschied. Oder Mittelschied.

Denn ein Kind ist ein Kind ♥ mit und ohne kleiner Besonderheit ♥ einzigartig. Liebenswert.

Advertisements

Göttin der Langsamkeit

Standard

Heute wollte Dich der medizinische Dienst „mal eben schnell“ begutachten. Im Ergebnis würde ich sagen: Du hast sie „entschleunigt“. Du hast gezeigt, dass Du zurecht die Krone der „Göttin der Langsamkeit“ trägst. Ich habe durch Dich vor Jahren schon das hektische Leben aufgegeben. Und zwar gerne! Man kann gut langsam leben… und lernen.

„Du der du als eingeschränkt giltst, besitzt die Gabe ganz und gar zu lieben, ohne jede Einschränkung.“ – Dorothee Zachmann

Maja_Göttin